Startseite
  Über...
  Archiv
  Cookabelles Rezepte
  Kreuzfahrt
  Lesen!
  Mexico
  Winzlinge
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Freunde
    baerli-mosaik
    - mehr Freunde


Links
   Christoph R. Aerni
   Mmhhh
   Postcrossing
   Weltzeit


Genussblogs.net - Alle Genussblogs auf einen Blick Click for Cozumel, Mexico Forecast Isabelle Jordi

Erstelle dein Profilbanner

http://myblog.de/she

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

Curry mit Lamm oder Huhn...

2 Essl. Bratbutter...
2 Kardamomkapseln...
1/4 Zimtstange...
2 Nelken
------------------------------
4 grosse Zwiebeln...
fein gehackt...
------------------------------
1cm frischer Ingwer...
fein gerieben...
2 Knoblauchzehen gepresst...
1 kleiner grüner Chili
fein gehackt...
------------------------------
3 Tomaten in 1cm grossen Würfeln...
------------------------------
3/4 Teel. Salz...
2 Teel. Zucker...
1 1/2 Teel. Koriander...
im Mörser zerkleinert...
1 1/2 Teel. Kreuzkümmel...
im Mörser zerkleinert...
1/2 Teel. Kurkumapulver
1/2 Teel. Chilipulver...
150g griechischen Natureyoghurt...
------------------------------
800 g Lamm-oder Hähnchenfleisch-Ragout...
------------------------------
1 dl Wasser...
4 mehligkochende Kartoffeln...
------------------------------

Bratbutter in einer weiten Bratpfanne...
oder im Wok heiss werden lassen...
Kardamom, Zimt und Nelken 2 Min. rösten lassen...
Zwiebeln beigeben und ca. 5 Min. mitrührbraten...
bis sie leicht Farbe annehmen...

Ingwer, Knoblauch, Chili und Koriander im Mörser...
leicht zerstossen...
mitrührbraten...

Tomaten beigeben...
ca. 5 Min. mitrührbraten...

Salz und alle Zutaten bis und mit Chilipulver gut mischen...
beigeben...ca. 5 Min. weiterrührbraten...
dabei den Yoghurt portionenweise beigeben...

Fleisch darunter mischen...
Hitze reduzieren...
ca. 15 Min. schmoren lassen...

Wasser und Kartoffeln beigeben...
weitere 40 Min. schmoren lassen...

nach Belieben mit Garam Masala nachwürzen...
und frische Korianderblätter darüber streuen...

Garam Masala...
ist eine Gewürzmischung aus je...
1/2 Teel. Chilipulver...
1/2 Teel. Kardamomkapseln ausgelöst...
1/2 Teel. Koriander...
1/2 Teel. Kreuzkümmel...
1/2 Teel. Muskat...
1/2 Teel. Nelken...
1/2 Teel. scharzen Pfefferkörnern...
1/2 Teel. Zimt...

die Gewürze werden leicht angeröstet...
und dann im Mörser fein gemahlen...

dazu passen Basmatireis...
Gemüse nach Wahl...
Chapatis...

Cookabelle wünscht guten Appetit...:-)))

************************************************

CHICKEN SALAD

Nach Belieben gewürztes, geschnetzeltes Hähnchenfleisch...
scharf anbraten und während ein paar Minuten durchgaren...
einen Becher saure Sahne, Creme fraiche oder wie immer...
ihr das nennt darüber geben...
und fertig ist ein leckeres kleines Mittag-oder Nachtessen...;-)

**************************************************

MANGO POWER DRINK

pro Person:

1/4 Mango grob zerkleinert...
2 Essl. Zitronensaft...
2 Essl. Vanillezucker...

Alles in den Mixer geben und mit 200 ml Milch oder Mineralwasser pürieren...

Gekühlt trinken...:-)

**********************************************

TIRAMISU


125gr Zucker mit 5 Eigelb schaumig rühren
500gr Mascarpone
1 Zitrone mit Saft und Schale
1 Orange mit Saft und Schale
40cl Cognac alles dazu und nochmals rühren

Kaffee sehr stark
und gezuckert
1 Paket Löffelbiscuit im Kaffee wenden und eine Lage mit
Crème bedecken,das alles
wiederholen und ca 2 std. kühl stellen
Mit Kakaopulver bestreuen
Buon appetito...



********************************************

SALATSAUCE

1 lt. Oel
7 dl. Wasser
3,5 dl Essig nach Wahl
2 Eier
3 grosse Zwiebeln geschnitten
4 Knoblauchzehen geschnitten
1Essl. Salz
1 Essl. Streuwürze
1/2 Essl. mildes Currypulver
3 gehäufte Essl.scharfen Senf
1 Beutel Schlagragrahmfestiger Sahnesteif...

Alles im Mixer vermischen
in Flaschen abfüllen
hält sich während mehrerer Wochen im Kühlschrank
evtl. bei Gebrauch nach Belieben nachwürzen

**************************************************

Marokkanische Kartoffeln

800 g Raclettekartoffeln
6 Frühlingszwiebelngrün
30 g Butter
2 EL Olivenoel
Salz, Pfeffer
5 dl Wasser
1 Lorbeerblatt
1 Briefchen Safran
1 Prise Zimtpulver
Korianderblätter nach Belieben

Kartoffeln schälen
Frühlingszwiebelrohre in ca. 2cm lange Stücke schneiden
Butter und Oel erhitzen
Zwiebelgrün und Kartoffeln darin einige Min. braten
mit Salz und Pfeffer würzen
Wasser in einem Bräter erhitzen
Kartoffeln, Gewürze sowie Korianderblätter beifügen
im 200 ° C heissen Ofen ca. 40 Min. schmoren
bis die Kartoffeln weich sind und fast alle Flüssigkeit aufgesogen haben

dazu passt

Salat Schisou (pikanter Karottensalat aus Nordafrika)

2,5 dl Olivenoel
1 dl Zitronensaft
0.8 dl Weissweinessig
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
1 TL Harissa (scharfe Paste aus Pimentos)
20 g feinblättrige Petersilie
2 EL Kamoun oder sonstige arabische Gewürzmischung
mit Curry, Kümmel, Kardamon, Zimt
30g Masala Gewürz
10 g Zucker
10 g Salz
alles gut zu einer Marinade vermischen

1 kg Karotten schälen und ganz in Salzwasser kochen
noch warm in Scheibchen schneiden und in die Marinade geben
mindestens einen Tag im Kühlschrank durchziehen lassen
und 2 Std. vor dem servieren aus der Kälte nehmen
nochmals gut durchmischen und mit ein paar Spritzern Zitronensaft abschmecken

*************************************************

PESTO HÄPPCHEN

1 bund basilikum
1 el pinienkerne
1 knoblauchzehe
1 el geriebener gruyère
1 el olivenöl
salz, pfeffer
6 cherrytomaten
150 gruyère
1 pizzateig rund ausgewallt

basilikum, pinienkerne, knoblauch fein hacken, mit käse und
olivenöl mischen, masse würzen.
cherrytomaten halbieren und entkernen.
mit der pestomasse füllen.
gruyere auf der röstiraffel reiben.
aus dem teig rondellen von ca. 5cm durchmesser ausstechen,
mit gruyère-spänen bestreuen, darauf je ein gefülltes tomätchen setzen.
im 250°C heissen ofen ca. 10 min. backen.

*************************************************
MOJITO

1/2 Limette
6 cl Weißer Rum (am besten Havanna Club)
2 Löffel Zucker (ev. Rohrzucker)
Sodawasser
4 Minzezweige
Eis


In ein mittelgrosses Glas einige Eiswürfel (ev. zerhackt), die Minzezweige und den Rohrzucker geben, und verstampfen.

Die Limette vierteln, den Saft in das Glas pressen und die Limettenstücke dazugeben.

Den Rum dazugießen, mit Sodawasser auffüllen und kurz rühren.

Mit einem Strohhalm trinken, und das Rauschen der Wellen am kubanischem Strand spüren.

--------------------------------------------------------------------------------

schweinsfilet-carpaccio an rotwein-vinagrette

400 g schweinsfilet
salz, pfeffer
2 essl. oel


50 g speckwürfeli
0,5 dl rotwein
50g getrocknete pflaumen
2 essl. aceto balsamico
1 dl oel
salz, pfeffer

fleisch würzen
im heissen oel rundherum 5 min. kräftig anbraten
dann im 80°c heissen ofen
während ca. 60 min. fertig garen
speckwürfeli ohne fettzugabe braten
mit dem rotwein ablöschen
auskühlen lassen
pflaumen fein würfeln
alle vinagrettezutaten mischen und würzen
fleisch dünn tranchieren
auf teller anrichten
vinagrette darüber verteilen und ein bisschen ziehen lassen

mit knusprigem brot servieren

**************************************************

PASTA SAUCE


1 dose tomaten püriert

gewürze nach belieben (basilikum, oregano, salz, zitronenpfeffer usw.)

1/2 becher rahm

wenig pastis

alles zusammen ca. 15 min. kochen lassen

mit al dente gekochten spaghetti servieren


**************************************************

Pfeffer-Risotto



1 Essl. Butter
1 Zwiebel fein gehackt
1 Knoblauchzehe gepresst

400 g Risottoreis

2 dl Weisswein

ca. 1,2 dl Gemüsebouillon, heiss

2 Essl. Butter

gehackte Kräuter wie Petersilie, Zitronenthymian oder wenig
Schnittlauch

2 Essl. eingelegte grüne Pfefferkörner, kalt abgespült,
grob zerstossen

wenig Zitronenschale

Salz und Pfeffer nach Belieben

Butter warm werden lassen
Zwiebel und Knoblauch andämpfen
Reis beigeben und unter rühren dünsten
bis er glasig ist

Wein dazugeben und vollständig einkochen
die Bouillon unter häufigem rühren nach und nach dazugiessen
so dass der Reis immer mit Flüssigkeit bedeckt ist
ca. 20 Min. köcheln
bis der Reis cremig und *al dente* ist

Butter und alle restlichen Zutaten darunter rühren
würzen
sofort servieren

die Gäste warten auf den Risotto...NIE umgekehrt!


**************************************************

Tortilla española

4 kleine kartoffeln in würfel schneiden...

in butter anbraten und garen...

2 zerquirlte eier darüber giessen...
stocken lassen...
mit salz und pfeffer würzen...

que aproveche!

*************************************************
W I N T E R K O F I T Ü R E

für 6 kleine gläser...

1 zitrone
1,5 kg reife birnen, geschält
1-2 äpfel
200 g datteln, entkernt
6 dl wasser
1,2 kg zucker
1 koriandersträusschen

zitrone auspressen
saft mit 1dl wasser in eine schüssel geben

birnen und äpfel schälen
halbieren und kerngehäuse entfernen
früchte in regelmässige
nicht allzu kleine stücke schneiden
und sofort ins zitronenwasser geben
damit sie nicht anlaufen
beiseite stellen

datteln vierteln
beiseite stellen

wasser mit dem zucker in einer grossen pfanne
20min. sirupartig einkochen lassen

birnen und äpfel aus dem zitronenwasser heben
und mit den datteln zum zuckersirup geben
etwa 10 min. kochen lassen

pürieren und nochmals ca.5min. kochen lassen

koriander nicht allzu fein hacken
hinzufügen

weitere 5 min. zu einer konfitüre einkochen

danach sofort in heisse gläser füllen

***********************************************

Pouletwürfel an feuriger Whiskeysauce




1 Chilischote
1 Schalotte oder kleine Zwiebel
500 g Pouletbrüstchen
Salz, Pfeffer
1 Essl. Bratbutter
1 dl Whiskey
2 Essl. Tomatenmark
4 dl Hühnerbouillon
4 Essl. Ketchup
2 Essl. Worcestershiresauce
1 dl Rahm

den Backofen auf 80° C vorheizen und eine Platte mitwärmen

Schalotte hacken
Poutletbrüstchen in grosse Würfel schneiden
mit Salz und Pfeffer würzen

In einer Bratpfanne die Butter erhitzen
die Pouletwürfel rundum 2 min. anbraten
sofort in die vorgewärmte Platte geben und im Ofen
bei 80 ° C 45 min. nachgaren lassen

Bratensatz mit Whiskey auflösen und durch ein Sieb giessen
beiseite stellen

Butter schmelzen
Chilischote, Schalotte und Tomatenmark andünsten
Mit Whiskeyflüssigkeit und Bouillon ablöschen
Ketchup und Worcestershiresauce beifügen und alles auf ca. 2dl einkochen lassen

den Rahm halbsteif schlagen
unmittelbar vor dem Servieren unter die nicht kochende Sauce
rühren und diese wenn nötig nachwürzen
über die Pouletwürfel geben

mit Nudeln oder Reis servieren

**************************************************

der weltbeste schokokuchen...

Zutaten:
125 g Mehl
190 g Zucker
3 Eier
Mehl mit Zucker und den 3 Eiern gut mischen, bis die Masse hell ist

125 g Butter
155g Kochschokolade
In einer Pfanne vorsichtig schmelzen lassen und zur Masse hinzufügen

1-2 EL Kirsch
am Schluss zur Masse beigeben

Backen: 11 Minuten bei 250 Grad auf der 2. untersten Rille im vorgeheizten
Ofen. Runde Springform ca. 25 cm Durchmesser.

Wichtig: Backzeit genau einhalten! Der Kuchen sollte innen
noch leicht feucht sein. Ist er schon durch, Backzeit um 30-60 Sek. verringern.
Kommt auf den Ofen an.

Tip: Man kann die Springform mit Alufolie auslegen, diese
verhindert das ankleben und man kann sie nach dem Backen
als Frischhaltefolie des Kuchens brauchen.

****************************************************

Chnöpfli–Spätzle. Rezept vom Gasthof Adler Nebikon

2,5 dl Milch oder Milchwasser
500 gr Mehl
8 Eier
100 gr Griess
1 Gutsch (ca. 1 EL) Essig
Salz, frisch geriebene Muskatnuss

Zubereitung

Milch oder Milchwasser mit den Eiern gut verrühren. Das Mehl dazuarbeiten. Das Griess darunterziehen. Essig, wenig Salz und Muskatnuss beigeben. Der Teig muss zähflüssig sein. Eine Stunde zugedeckt ruhen lassen.

4 l Wasser mit 1 TL Essig und 1 EL Salz aufkochen. Den Knöpfliteig durch ein Lochsieb(oder Passe - vite, oder vom Brett geschabt ergibt nicht Knöpfli sondern Spätzle) portionenweise in die Pfanne drücken. Aufkochen lassen.

Die Chnöpfli (Spätzle) mit einer Schaumkelle herausheben, sobald sie an der Oberfläche schwimmen. Abtropfen lassen, mit wenig Salz und frisch gemahlener Muskatnuss würzen. Kurz in Butter schwenken ohne anbraten zu lassen.

die Menge reicht für 6 Personen...
dann habe ich 4 Portionen zum einfrieren...
die gefrorenen Chnöpfli lassen sich schnell...
in einem Topf mit kochendem Wasser erwärmen...
mit geriebenem Käse oder *Zwiebelschweize* verfeinern..

****************************************************
Kedgeree

Zutaten:
200 g Linsen
2 l Wasser
1 Zwiebel
5 El. Öl
200 g Reis
5 Pfefferkörner
1 Lorbeerblatt
1 Tl. Curry
1 Msp. gemahlener Ingwer
1 Teel. grüne Curry-Paste
Salz
1 Zwiebel
1 El. Öl
3 hartgekochte Eier

Zubereitung:
Linsen im kalten Wasser 3 Stunden einweichen.
Zwiebel in Würfel schneiden. Öl erhitzen und Zwiebel darin andünsten.
Reis und abgetropfte Linsen hinzufügen und mit heißem Wasser bis
auf 2 cm über Zutatenhöhe auffüllen. Pfefferkörner, Lorbeerblatt, Curry,
Ingwer und Salz unterrühren, ankochen und 25 bis 30 Minuten fortkochen.
Zwiebel in Ringe schneiden. Öl erhitzen und Zwiebel goldbraun darin
braten.
Eier halbieren und mit den Zwiebeln auf dem Kedgeree anrichten.


********************************************************

Pizza-Kranz

Zutaten:
ein ausgewallter Pizzateig (Fertigprodukt)
3 Essl. Tomatensauce
70 g frisch geriebenen Parmesan (nicht aus dem Beutel, schmeckt seifig!!!)
200 g gekochten Schinken in Scheiben
2 Essl. Olivenoel
1 Kaffeel. Oregano
1/4 Kaffeel. Salz
Pfeffer

Pizzateig mit Tomatensauce bestreichen, dabei an der oberen
Längskante 1 cm Rand freilassen
Parmesan darüberstreuen
Schinkenscheiben auf den Belag legen, wieder 1 cm Rand frei lassen
Pizzateig von der Längsseite her aufrollen
Rolle in 3 cm breite Streifen schneiden
Streifen als Ring in die eingeölte Springform legen
Pizza-Kranz ca. 10 min. gehen lassen
Oel mit Oregano, Salz und Pfeffer gut vermischen
Oberfläche des Pizza-Kranzes gut damit einpinseln

Pizza-Kranz im vorgeheizten Ofen bei 200°C auf der untersten
Schiene ca. 35-40 min. backen

Heiss oder lauwarm servieren

*****************************************************

scharfe bohnen

500g getrocknete weisse bohnen
1 lt. fleischbrühe
4 Essl. olivenoel
1 dose tomaten
2 knoblauchzehen
20 frische salbeiblätter
1 chilischote
salz und pfeffer

bohnen über nacht einweichen
wasser abgiessen
bohnen in fleischbrühe eine stunde kochen
zerkleinerte tomaten beigeben
knoblauch, salbei und chilischote beigeben
alles feingehackt
einen hauch zucker und olivenoel dazumischen
weitere 30 minuten köcheln
mit salz und pfeffer würzen
lauwarm servieren

frei nachgekocht nach rainer sass



***************************************************


Rhabarberkuchen-Blechkuchen


150 g Butter in einer Schüssel weich rühren
120 g Zucker und 1 Prise Salz dazurühren
4 Eier, eins nach dem andern darunterrühren
1 Zitrone, nur abgeriebene Schale beigeben, weiter rühren, bis die
Masse hell ist...so viel Geduld habe ich nie
350 g Mehl
100 g gemahlene Mandeln...
1 Teel. Backpulver unter die Masse mischen
2-3 dl Buttermilch...die gab es nur noch mit Bananengeschmack
300 g Rhabarber in ca. 2cm langen Stücken
und wegen dem Bananengeschmack halt noch 1 Banane


ca. 40 Min. in der unteren Hälfte des auf 180 °C vorgeheizten Backofens backen

***************************************************

Spaghetti amatriciana

Zutaten für vier Personen
4 EL Olivenöl, extra vergine
200 g ungeräucherter Pancetta oder durchwachsender Speck
1 kleine Chilischote
6 EL trockener Weißwein
1 Zwiebel, fein gehackt
1 400 g-Dose italienische Tomaten, klein geschnitten oder 500 g frische Tomaten, gehäutet und klein geschnitten
Salz, schwarzer Pfeffer
500 g trockene Pasta
4 EL frisch geriebener Pecorino Romano oder Parmesan

Zubereitung
Pancetta oder den durchwachsenen Speck in 0,5 Zentimter breite Streifen schneiden. Die Chilischote entkernen und fein hacken. Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Pancetta und Chili darin fünf Minuten bei mittlerer Hitze knusprig braten. Gelegentlich umrühren. Wein zugießen und um die Hälfte einkochen lassen, nach ungefähr einer Minute die fein gehackte Zwiebel zugeben und unter Rühren zehn Minuten weich und goldgelb dünsten.

Hitze etwas höher drehen, Tomaten zugeben und einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Inzwischen die Pasta in reichlich Salzwasser bissfest kochen. Abgießen und mit dem Parmesan in die heiße Sauce geben. Gut durchmischen und sofort mit dem zusätzlichen Käse servieren.

************************************************

Partyfilet

500 - 600 g Schweinsfilet

½ TL Paprika

½ TL Salz

Pfeffer, Aromat

Filet in 12 gleichmässige Stücke schneiden und beidseitig würzen.

12 Tranchen Frühstücksspeck

Speck um die Filets rollen und nebeneinander in eine gefettete Gratinform schichten.

Im auf 220°C vorgeheizten Ofens auf der zweituntersten Rille während 20 - 30 Minuten backen.

2 dl Rahm

2 EL Ketchup

1 EL Cognac

Pfeffer, Salz

Rahm halbsteif schlagen, mit Ketchup, Cognac und Gewürzen abschmecken.

Masse kurz vor dem Servieren über das Fleisch geben.

****************************************************

Sommerdrinks...

Sommercola

Glas zur Hälfte mit zerkleinertem Eis füllen...
0,5 dl Apfelsaft dazugiessen...
Mit Cola auffüllen und mit Zitronenschnitz dekorieren...



Omnibus

Himbeersirup in Glas geben
einen Schuss Kirsch dazu
und mit eisgekühltem Mineralwasser auffüllen


Himbeer Drink

1 Himbeereiswürfel ins Glas geben...
1 EL Zitronensaft zugeben...
und mit eisgekühltem Eistee auffüllen...


Apfeldrink

2 Essl. Himbeersirup
1 Teel. Zitronensaft
1 Essl. Calvados in ein Glas geben und mit Apfelsaft auffüllen.


Melonenbowle

Aus 2 Cavaillon-Melonen Kugeln ausstechen und zusammen mit
500g Himbeeren, 5dl/500ml Goldmelissensirup und 7dl/700ml Roséwein
mischen.
Im Kühlschrank 2 Std. marinieren.
1L eiskaltes Mineralwasser dazugiessen.


Beeren-Bowle

1 Zitrone in Scheibchen schneiden und mit 400g gemischten Beeren, 100g Zucker und 50ml Grand Marnier während 2 Std. marinieren.
1 Fl. gekühlten Prosecco und 1l Mineralwasser dazugiessen.
Mit Zitronenmelisseblättchen garnieren.


Falscher Caipirinha

1 Limette in Achteln...
1 EL Rohzucker
4EL gecrushtes Eis...
auffüllen mit Birnen-oder Apfelsaft und Mineralwasser...

Fritibus

100 ml gekühlter Orangensaft...
100 ml gekühlter Grapefruitsaft...
mit 50 ml Schweppes Tonic mischen...
und einen Schuss Blutorangensirup beigeben...


******************************************************



Frozen -Joghurt mit Nektarinen und Himbeeren

1 Nektarine
100 g Himbeeren
3 EL Puderzucker
1/2 TL Zitronensaft
180 g Joghurt Nature
1 EL Zitronenmelisse, fein geschnitten
100 ml kalter Halbrahm
1/2 Nektarine zum verzieren
Zitronenmelisseblätter zum verzieren

Nektarinen mit Himbeeren, Puderzucker und Zitronensaft in ein
hohes Gefäss geben und pürieren.
Masse mit Joghurt und Melisse in weiter Chromstahlschüssel geben
und gut verrühren.

Halbrahm steif schlafen, sorgfältig unter die Masse ziehen.
Zugedeckt ca. 2 Std. gefrieren, dabei mit einer Gabel 2-3 Mal durchrühren.

Masse nach dem letzten Durchrühren in 2 Gläser füllen, zugedeckt
nochmals 1 Std. gefrieren.
Nektarine in Schnitzchen schneiden. Frozen Joghurt verzieren.

*****************************************************


Thonmousse

1 Dose Thon, abgetropft
2-3 EL Mayonnaise
Thon und Mayonnaise fein pürieren.
Sulzpulver für 125ml Flüssigkeit
1 TL Sherry
Sulz nach Anleitung anrühren und Sherry dazugeben.
150ml Rahm, geschlagen
Salz oder Streuwürze...
Thonmasse und das flüssige Sulz vermischen und zum Schluss den Rahm darunter ziehen.
Nach Belieben mit Streuwürze oder Salz würzen.

Thonmousse mindestens 8 Stunden kühl stellen...
mit Tomaten und sauren Gürkli garnieren...
mit Brot servieren...

**************************************************


250 g Butter, weich

Pfeffer-Butter (1)
1 Portion Butter
0.75 EL eingelegte grüne Pfefferkörner, fein gehackt
1 EL weisser Vermouth (z. B. Martini bianco)
0.25 TL Worcestershire-Sauce
0.25 TL Salz

Tomaten-Salbei-Butter (2)
1 Portion Butter
20 g in Öl eingelegte getrocknete Tomaten, abgetropft, fein gehackt
3 kleine Salbeiblätter, fein gehackt (ca. 1/2 Teelöffel)
0.25 TL Salz
wenig Pfeffer aus der Mühle

Zitronen-Honig-Butter (3)
1 Portion Butter
0.5 unbehandelte Zitrone, abgeriebene Schale und 1 Esslöffel Saft
0.5 EL Blütenhonig
0.25 TL Salz
wenig Pfeffer aus der Mühle



Butter mit den Schwingbesen des Handrührgerätes ca. 5 Min. rühren, bis die Masse hell ist, in 3 Portionen teilen.

Pfeffer-Butter (1)
Alle Zutaten gut verrühren, Butter würzen, auf eine Klarsichtfolie geben, verschliessen, zu einer Rolle formen.

Tomaten-Salbei-Butter (2)
Alle Zutaten gut verrühren, Butter würzen, formen (siehe Pfeffer-Butter).

Zitronen-Honig-Butter (3)
Alle Zutaten gut verrühren, Butter würzen, formen (siehe Pfeffer-Butter).

***************************************************

Zucchini-Piccata

4 Eier, verklopft
40 g geriebener Parmesan
1 TL Thymian, fein gehackt
0.5 TL Salz
wenig Pfeffer
250 g Zucchini, grob gerieben
1 TL Olivenöl

1. Ofen auf 60 Grad vorheizen, Platte und Teller vorwärmen. Eier mit allen Zutaten bis und mit Pfeffer in einer Schüssel gut verrühren. Zucchini daruntermischen.
2. Öl in einer beschichteten Bratpfanne heiss werden lassen. Pro Piccata ca. 2 Esslöffel Zucchinimasse in die Pfanne geben, etwas zusammenschieben, beidseitig je ca. 2 Min. braten.

Mit Reis und Tomatensauce servieren

**************************************************
Rotes Thai-Curry

600 g Hähnchenbrustfilet
1 rote Paprikaschote
5 Frühlingszwiebeln
1 Zehe Knoblauch
4 Kaffir-Limettenblätter
1 Dose Kokosmilch
2 EL Currypaste, rote
3 EL Fischsauce
1 EL Limettensaft
3 EL Palmzucker oder brauner Rohrzucker
1 Bund Thai-Basilikum

Hähnchenbrustfilet gegen die Faser in Streifen schneiden. Paprikaschote vierteln und ebenfalls quer in Streifen und Frühlingszwiebeln quer in ca. 1 cm Stücke schneiden

Von den Kaffir-Limettenblättern den inneren Blattstiel rausschneiden und in ganz feine Streifen schneiden, Knoblauch fein hacken.
Basilikum schon mal waschen, abschütteln und trocknen lassen.

Wok erhitzen. Von der ungeschüttelten Dose oben ca. 3-4 EL von der abgesetzten Kokossahne hineingeben und unter Aufsicht und rühren ca. 1 Minute kochen lassen, dann die Currypaste mit einem Schneebesen verrühren. Diese Masse aufköcheln lassen, bis kleine Blasen entstehen und sich am Rand verfärbt und duftet. Jetzt den Knoblauch und die Kaffir-Blätter dazutun, kurz noch mal anbraten.

Dann erst die restliche Kokosmilch hinzugeben, aufkochen und ca. 15 Minuten leicht köcheln lassen, bis oben kleine Fettaugen entstehen.
Mit der Fischsauce, Zucker und Limettensaft abschmecken.

Jetzt zuerst das Fleisch hineingeben und bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten köcheln lassen, Dann die Frühlingszwiebeln zusammen mit der Paprika in den Wok und bei geschlossenem Topf ebenfalls ca. 5 Minuten köcheln lassen.
Erst kurz vor dem Servieren die abgezupftenBasilikum-Blätter unterrühren und mit thailändischem Duftreis servieren.

Mit dem Gemüse kann variert werden; Bambussprossen passen sehr gut zu rotem Thai-Curry.

*******************************************************


Maispizza...

125 g Mais in 6 dl Wasser aufkochen...
auf ein Kuchenblech streichen...
abkühlen lassen...
wie Pizza belegen...
mit Schinken, Mozzarella, Pilze, Salami, Oliven...
oder ganz nach euren Wünschen...
Tomatensauce drüber und 20 Min. bei 200°C backen...

*******************************************************


Chicken Curry cookuk

1kg Pouletstücke, ca. 5cm gross

Marinade:
300ml Joghurt nature
3 Knoblauchzehen, fein gehackt
2 Peperoncini, fein gehackt
1 EL Kurkuma (Gelbwurzpulver)
1 TL Ingwer, fein gehackt
1 EL Garam Masala
1/2 TL Salz

Zutaten 1:
70g Mandeln, geschält, gemahlen
2 EL Kokosraspel
3 Schalotten, fein gehackt und angedünstet

Zutaten 2:
6 Gewürznelken
1/2 TL Kreuzkümmel
1/2 TL Macis (Muskatblüten)
1/2 TL Koriandersamen
1/3 TL Kardamomsamen (ohne Kapseln)
6 Pfefferkörner

Zutaten 3:
100 ml Geflügelfond oder Geflügelbouillon
1 Briefchen Safran


Die Pouletstücke während ca. 24 Std. zugedeckt im Kühlschrank
marinieren. Poulet mit Marinade in eine ofenfeste Form legen,
während 20 Min. bei 220°C im Backofen braten.

Die Zutaten 1 zusammen vermischen.
Die Zutaten 2 in einer Bratpfanne anrösten und im Mörser fein
verreiben und zu den Zutaten 1 mischen.

Den Bräter mit den Pouletstücken aus dem Ofen nehmen und die Gewürzmandelmischung (1+2) darüber verteilen, dann die
Safranbouillon angiessen.
Die Pouletstücke bei 170°C während 1 1/2 Std. im Ofen schmoren lassen. Das Pouletfleisch auf den Garpunkt prüfen.

Nach Belieben die Sauce in ein Pfännchen giessen und einreduzieren lassen, abschmecken und mit dem Mixstab pürieren. Die fertige Sauce über die Pouletstücke giessen.

******************************************************



Orangencreme mit Orangensalat

4 Bio Orangen
60g Puderzucker
2 EL Grand Marnier
4 frische Eigelb
2 dl Rahm

2 Bio Orangen
2 EL Grand Marnier
2 EL Puderzucker
2 EL Mandeln, gescheibelt

Von 2 Orangen die Schale abreiben, von allen 4 den Saft auspressen, ergibt ca. 2 dl Saft. Schale, Puderzucker und Grand
Marnier mit den Eigelben in einer dünnwandigen Schüssel
verrühren.

Schüssel über das nur leicht siedende Wasserbad hängen, sie darf
das Wasser nicht berühren. Rühren, bis eine dickliche Creme
entsteht. Auskühlen lassen. Rahm steif schlagen, am Schluss unter
die Creme ziehen.

Orangen in hautlose Schnitze, 3/4 davon in Stücke schneiden,
Grand Marnier und Puderzucker darübergeben, ca. 30 Min. ziehen
lassen. Orangenstücke anrichten, Creme darauf verteilen, mit Schnitzen und Mandeln verzieren.

**************************************************

Zwetschgen-Chutney

1 kg Zwetschgen
6 Knoblauchzehen
2 rote Zwiebeln
2 Peperoncini
2 EL Olivenoel
100 ml Rotwein
700 ml weisser Balsamicoessig
400 Rohzucker
1 TL Gewürznelken
1 Zimststange
1 TL getrocknete Pfefferkörner
2 Lorbeerblätter
2 TL Salz

Zwetschgen halbieren, entsteinen und in Schnitze schneiden.
Knoblauch und Zwiebeln schälen; Knoblauch fein hacken, Zwiebeln
halbieren und in Streifen schneiden. Peperoncini in Ringe schneiden.
Die geschnittenen Zutaten im Oel andünsten. Zwetschgen beigeben
und kurz mitdünsten. Mit Rotwein und Balsamicoessig ablöschen.
Restliche Zutaten beifügen. Ungedeckt bei mittlerer Hitze köcheln lassen.
Mit einer Schaumkelle die festen Zutaten des Chutneys herausnehmen und in eine Schüssel geben. Flüssigkeit einkochen bis sie geleeartig wird. Fruchtmasse nochmals hineingeben. Kochendes Chutney in heiss ausgespülte Einmachgläser abfüllen.
Sofort verschliessen und auskühlen lassen.

Ergibt 4 Gläser à 500 ml

**************************************************


Kirschen-Streusel-Kuchen...

6 Eier...
225 g Zucker...
½ TL Zitronenschale...
150 g Mehl...
150 g Speisestärke...
3 gestr. TL Backpulver

Biskuit herstellen und auf ein gefettetes Backblech streichen...
mit 1 kg entsteinten Kirschen belegen...

Streusel:
175 g Mehl...
100 g Zucker...
100 g Butter...
½ TL Zimt...

Backzeit: bei 200 Grad ca. 30-35 Min. backen...

**************************************************

Pfefferminzsirup

1 Bund frische Pfefferminze Blätter waschen, in einen Topf geben
Wasser darüber giessen, Blätter bedecken
30 Minuten köcheln lassen, durch ein Tuch abseihen.
1/2 l Saft in einen Topf gießen
350 g Zucker hinzufügen
vermischen und 15 Minuten köcheln lassen
nach Belieben dem Sirup grüne Lebensmittelfarbe zufügen
in Flaschen füllen

***********************************************

Schnelles Tandoori Chicken...

Hähnchenfilet in Stücke schneiden...
Naturjoghurt mit 2 EL Tandoori Paste mischen...
2 Knoblauchzehen und 1 Frühlingszwiebel kleinschneiden und dazugeben...
Hähnchenstücke in die Marinade legen und für mindestens 12 Std. in den Kühlschrank...
bei 200° C im Backofen ca. 30 Min. grillen...
authentischer wird es auf dem Holzkohlengrill...
dazu Basmatireis...

*************************************************

Wurstsalat...

4 Cervelats
2-3 Frühlingszwiebeln oder 1-2 rote Zwiebeln
Radieschen oder Rettich
1-2 Aepfel
1-2 Gewürzgurken, klein gewürfelt
300 g Kopfsalat
Petersilie, fein gehackt

Für die Salatsauce:

2 EL Weinessig
1 EL Bouillon oder Weisswein
1 EL Senf
Salz
Pfeffer
Olivenöl extra vergine

Salatsauce: Die Salatsauce aus angegeben Zutaten zubereiten.

Salat: Die enthäuteten Würste in 4 mm dicke Scheiben und diese in Streifen schneiden. Unter die Sauce mischen.
Zwiebeln in Ringe, Radischen, Rettich oder Aepfel in Scheibchen, Stengelchen oder Würfel schneiden. Mit Gurkenwürfelchen zu Wurststreifen geben und gut mischen.
Vor dem Servieren den Kopfsalat in Streifen schneiden und mit Petersilie sorgfältig unter den Wurstsalat mischen.

*************************************************

Thai-Chili-Garnelen

1 kg Riesengarnelen
3 kleine rote Chillis, entkernt
2 EL grob gehackte Schalotten
3 Knoblauchzehen, gehackt
2 TL geriebener, frischer Ingwer
3 EL gehacktes Koriandergrün
1 EL Fischsauce (Asialaden)
1 EL Limettensaft
6 EL Kokosmilch
Mehl zum Bestäuben

Alle Zutaten ausser den Shrimps in einem Mixer zu einer glatten Paste mixen. Die Shrimps in einen grossen Beutel geben, Würzpaste dazu tun und alles gut vermengen. Mindestens für 2 Stunden kühl stellen.

Shrimps herausnehmen, die Marinade entfernen. Shrimps mit Mehl bestäuben und in heisser Butter ausbacken.

Kleine Spiesschen in die Shrimps stechen und mit etwas süsssaurer Chilisauce servieren.

**************************************************


Saftige Hacktätschli...


1 Zweig Salbei...
3 Zweige Oregano...
1 Bund glattblättrige Petersilie...
1 Frühlingszwiebel...
1 grosse Karotte...
1 grosse Gewürzgurke...
1 Eigelb...
3 EL Paniermehl...
250 Kalbsbrät...
300 g Hackfleisch...
Jamie's smoked chilli salt...
Toque ibérico...
Mirador mit Meersalz...
Aebi's Gewürzmix...

1 Baguette...
Knoblauchsauce...

Grünzeug inkl. Zwiebel sehr fein hacken...
Karotte und Gewürzgurke fein raffeln...
Eigelb, Paniermehl, Brät und Hackfleisch mit allen vorbereiteten Zutaten mischen.
Mit Salz, Toque, Mirador und Gewürzmix würzen...
zu einer glatten Masse verkneten...
Hacktätschli formen...
im Backofen oder in der Bratpfanne ca. 10 Min. braten...
mit Salat und Knoblauchbaguette servieren...

*************************************************

Birchermüesli

Für eine Portion:

* 1 gestrichener Esslöffel Haferflocken
* 3 Esslöffel Wasser
* 1 Esslöffel Zitronensaft
* 1 Esslöffel gezuckerte Kondensmilch beifügen und zu einer Sauce vermischen
* 2 Äpfel (400 g), möglichst säuerliche Sorte; unmittelbar vor dem Servieren mit der Schale auf der Bircherraffel direkt in die Sauce hineinreiben und gelegentlich umrühren, damit sich das Apfelfleisch nicht bräunt
* 1 Esslöffel Haselnüsse oder Mandeln gerieben darüberstreuen
*ich gebe noch Bananen und andere Saisonfrüchte dazu...

*************************************************

Fingerfood...

500 Hackfleisch, gemischt
1 Scheibe Toast
1 Ei
2 TL Mango Chutney
36 Ananasstücke
Zitronensaft
Curry
Salz
Pfeffer

Toast einweichen und ausdrücken, zusammen mit Hackfleisch und Ei mischen.
Mango Chutney dazugeben, mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Curry würzen und zu Bällchen formen.
Im Backofen bei 200° C backen bis sie braun und knusprig sind
Auf ein Spiesschen ein Hackbällchen stecken, mit einem Ananaswürfel garnieren.

**************************************************
Sommerliche Vorspeise...

10-12 Garnelen...
1 Limette...
100g Basmatireis...
30cl dickflüssige Creme fraiche...
Koriander...
Ingwer...
Olivenoel...
Balsamico-Essig...
Salz...
Pfeffer...

Reis kochen. Etwas Ingwer hobeln. Die Garnelen schälen. In der Pfanne mit etwas Olivenoel, dem Limettensaft, Salz und Pfeffer 4-5 Min. anbraten. Den Ingwer beimischen. Balsamico-Essig und Creme fraiche hinzugeben, vorsichtig mischen. Den noch heissen Reis in Glasschälchen geben und die heissen Garnelen darauf schütten.

**************************************************


Speckzopf

1kg Mehl (ich nehme halb Halbweiss, halb Vollkornmehl; es geht aber auch mit Weissmehl), 1 Würfel Hefe, 1 EL Salz, 1 EL Zucker, 5.9 dl Milch (allenfalls Milchwasser),2-3 EL Olivenöl, normalen Zopfteig herstellen, gehen lassen, danach 100g angebratene Speckwürfel (auch gut mit 50g Speck und 50g gehackten Oliven) untermischen, formen, mit Eigelb bestreichen, backen!

**************************************************



Kardamom-Eis...

300 ml Milch...
180 ml Rahm...
1 Vanilleschote...
8 Kardamomkapseln, zerquetscht...

4 Eigelb...
100g Zucker...

Milch, Rahm, Vanilleschote und Kardamome zusammen aufkochen.
10 Min. ziehen lassen. Vanilleschote und Kardamomkapseln entfernen.

Eigelb und Zucker zusammen verrühren. Die Gewürzmilch beigeben. In der Pfanne unter rühren auf 85°C erhitzen. Die Creme auskühlen lassen.

Im Tiefkühler während ca. 6 Std. gefrieren oder in der Glacemaschine während 30 Min.

Dazu passt ein exotischer Fruchtsalat.

*************************************************

Nusszopf...

Teig:
150g Magerquark...
75g Zucker...
1/4 TL Salz...
1Ei...
5 EL Oel...
275g Mehl...
1 Backpulver...

Bis Ei alles mit dem Schwingbesen gut vermischen. Oel löffelweise untermischen, Mehl dazugeben zu einem Teig kneten, 10Min. ruhen lassen...

Füllung:
150g Haselnüsse, gemahlen...
80g Zucker...
1 Ei...
1/2 Zitrone, Schale und Saft...
1 TL Zimt...
wenig Kaffeerahm um den Teig zu befeuchten...

Alles mischen.

Den Teig halbieren und jede Teighälfte ca 20/45 cm auswallen...
evtl. mit Konfitüre bestreichen...
die Füllung auf die Teigplatten streichen...
Ränder mit Wasser bestreichen...
aufrollen...
zu einem Zopf flechten...
auf ein mit Blechreinpapier belegtes Blech legen...

Backzeit: 30-40 Min. bei 200°C...

Glasur:
125g Puderzucker...
1/2 Zitrone, Saft...

Noch warm vorsichtig mit der Glasur bestreichen...

**************************************************


Apfel-Tiramisu...

500g Mascarpone
250g Magerquark
150g Naturjoghurt
4 EL Bio-Zucker aus Paraguay
300g Löffelbisquits
etwas Apfelsaft
500ml Apfelmus
Zimt

Mascarpone, Magerquark, Naturjoghurt und Zucker zu einer Crème verrühren.
Eine Schicht der Crème in eine Form geben und mit einer Schicht Löffelbisquits bedecken. Diese mit Apfelsaft beträufeln und eine Schicht Apfelmus auftragen.
Eine weitere Lage aus Crème, beträufelten Löffelbisquits und Apfelmus auftragen.
Mit einer Schicht Crème abschließen und mit Zimt bestreuen.
Etwa 2-3 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.


*****************************************************


Tacos al Pastor...

600 gr Schweinefleisch...
in feine Scheiben geschnitten...
25 g Achiote...
10 g Senf...
etwas Salz, Chilipulver...
5 EL Erdnussöl...
1 Bund frischer Koriander...
1 Zwiebel...
Maistortillas...
Salsa Taquera oder andere Salsa nach Geschmack...
1 Limone...

Zubereitung...

Fleisch 1 Tag zuvor marinieren. Dafür die Achiote in kleine Stücke brechen und mit dem Senf, Salz, Chilipulver und dem Öl gut mischen. Evtl. fertiges Achioteöl oder Paste kaufen.
Zwiebeln und Koriander hacken. Das Fleisch in einer Pfanne mit wenig Öl anbraten und bei schwacher Hitze durchgaren. Das Fleisch etwas abkühlen lassen und danach in kleine Stücke schneiden. Maistortillas in einer Pfanne ohne Fett erwärmen. Das Fleisch in die Tortillas füllen und mit Zwiebeln und Koriander bestreuen. Die Sauce zu den Tacos reichen. Mit Limone garnieren. Für Anfänger dünn geschnittene, frische Ananasscheiben bereithalten.


*************************************************


Schnelles Chili con carne...

500 g gehacktes Rindfleisch in 2 EL Olivenoel andünsten...

Die folgenden Zutaten alle beigeben...

2 gehackte Zwiebeln und 2 Knoblauchzehen...
1-2 TL Chilipulver...
1 TL Salz..
1 Dose rote Kidneybohnen...
1 Dose weisse Soissonbohnen...
200 ml Rotwein oder Bouillon...
200 ml Tomatenconcassée...

und 20 Min. schmoren lassen...

Mit Reis, Kartoffeln oder Brot servieren...

***********************************************

Linzertorte


200g...

Butter...
200g Zucker...
200g gemahlene Haselnüsse...
300g Mehl...
2 Eier...
1 1/2 TL Backpulver...
1 1/2 TL Vanillezucker...
1 TL gemahlener Zimt...
1 TL Nelkenpulver...
1 EL Kakaopulver

Aus diesen Zutaten einen Teig kneten...
1 Std. in den Kühlschrank...
3/4 Teig in eine runde Form...
dabei Rand hochziehen...
mit Himbeerkonfitüre bestreichen...
und vom restlichen ausgewallten Teig...
Streifen schneiden und gitterartig auf die Konfitüre legen...

1 Eigelb mit wenig Milch verrühren...
und das Gitter damit bestreichen

bei 175°C 35 Min. backen...

*******************************************

Ingwer-Eis...

300 ml Milch...
180 ml Rahm...
1/3 Vanillestengel, längs aufgeschnitten...
1 EL Ingwer, geschält, in feine Scheibchen geschnitten...

4 Eigelb...
70 g Zucker...
1 EL Akazienhonig...

1 EL Ingwer kandiert, in kleine Stücke geschnitten...
1/2 TL Bio-Zitronenschale fein gerieben...

Milch, Rahm, Vanillestengel und Ingwer zusammen aufkochen...
15 Min. ziehen lassen...
Vanillestengel und Ingwer entfernen...

Eigelb, Zucker und Honig zusammen verrühren...
Die Gewürzmilch beigeben...
In der Pfanne unter stetigem rühren auf 85°C erhitzen...
Die Creme auskühlen lassen...

Kandierten Ingwer und Zitronenschale beimischen...
30 Min. in der Eismaschine gefrieren...

********************************************

Tom Kha Gai/Thailändische Geflügelsuppe

700ml Geflügelbouillon...
1 Dose Kokosmilch...
1 Stk. Galgantwurzel, zerquetscht...
2 Stk. Zitronengras, zerquetscht...
4 Zitronenblätter
2 Schalotten oder Zwiebeln...
2 rote Chilis, zerquetscht, ganz

4 EL Fischsauce
1 Limone, Saft...
1 TL Zucker...

Korianderblättchen und Schnittlauch...

Kokosmilch, Galgant, Zitronengras, Zitronenblätter, Schalotten und Chilis zusammen in der Bouillon aufkochen. 1 Std.leicht kochen lassen.

Die grösseren Gewürzstücke aus der Suppe fischen.
Mit Fischsauce, Zitronensaft und Zucker abschmecken.

Korianderblättchen und Schnittlauch über die Suppe streuen.

Das Geflügelfleisch vom Suppenhuhn zerzupfen und vor dem Servieren in die Suppentassen verteilen.

***************************************************


Schnelles Rhabarber-Chutney

2 Zwiebeln, 500 g Rhabarber,
50 g Korinthen, 75 g brauner Zucker,
1 TL Ingwer, 1 Lorbeerblatt,
1 TL Pfefferkörner, 1/4 l Weinessig

Zwiebeln schneiden und in Essig weichdünsten. Dann den ungeschälten und in ca. 1/2 cm dicke Scheiben geschnittenen Rhabarber und alle übrigen Zutaten hineingeben und 6 min sprudelnd kochen lassen. In Gläser füllen, verschließen und kühl aufbewahren.

***********************************************
MAH MEE

Zutaten für 6 Personen

* Oel oder Butter zum anbraten
* 1 Grosse Zwiebel
* 2 Peperoni, je 1 grüne und 1 rote
* 1 Knoblauchzehe
* 2 Kopfsalate
* 250 g Pouletfleisch (geschnetzelt)
* 250 g Kalb- oder Schweinefleisch (geschnetzelt)
* Weisswein
* 500 g feine (Chinesische) Nudeln
* 1 Packung (etwa 5 Tranchen Schinken)
* 2-3 Eier
* 1/2 dl Milch
* Sambal Olel
* Curry, Pfeffer, Salz


Vorbereitung

* Zwiebel in feine Würfel schneiden
* Peperoni in feine Würfel oder Streifen schneiden
* Kopfsalat rüsten, in grobe Streifen schneiden und waschen
* Die Schinkentranchen in nicht zu lange Streifen schneiden
* Aus den Eiern, der Milch und etwas Salz und Pfeffer und etwas frischen Kräutern 2-3 Omeletten machen.
Diese nach dem abkühlen in nicht zu lange Streifen schneiden


Zubereitung

* Gleichzeitig aufsetzen und durchführen:
Eine Pfanne mit Wasser für die Nudeln
Eine grosse Bratpfanne oder besser einen Wok für das Gemüse und das fertige Mah-Meeh
Eine Bratpfanne für das Fleisch
* Mit etwas Oel oder Butter die Zwiebeln und die Peperoni in der grossen Pfanne/Wok andämpfen und danach mit ca. 1dl Weisswein ablöschen.
1 Messerspitze Curry und 1 Messerspitze Sambal Olek sowie den Kopfsalat dazugeben, gut umrühren, köcheln lassen bis alle anderen Zutaten dazugekommen sind.
Wenn notwendig weiteren Weisswein beigeben, so das immer ein wenig Flüssigkeit vorhanden ist
* Die Schinken- und Omelettenstreifen anbraten und dem Gemüse/Salat beigeben
* Das Fleisch scharf anbraten (kurz aber heiss), mit ca. 1dl Weisswein ablöschen, 1 Messerspitze Sambal Olek beigeben, umrühren und ebenfalls dem Gemüse/Salat beigeben
* Nudeln abtropfen lassen und dem Gericht beigeben, gut umrühren und servieren

************************************************
Frühlingsrollen-Man man qi

Photobucket


Zutaten für den Teig:

200g Mehl...
400g Wasser...
1/2 TL Salz...
2 EL Erdnussoel...

Zutaten für die Füllung:

300g Hühnerfleisch...
2 EL Sherry oder Whisky...
2 EL Maispuder...
100g Crevetten...
Bambussprossen...
1 Rüebli...
ein paar Kefen...
oder eine asiatische Gemüsemischung...
4-5 Pilze...
1 Zwiebel...
1/2 TL Salz...
1/2 TL Zucker...

Teig: Mehl und Salz mit Wasser und Oel gründlich verquirlen...
bis ein glatter Teig entsteht...
30 Min. stehen lassen...

Füllung: Alles kleinschneiden und mit Sherry oder Whisky marinieren...
Alles anbraten und auskühlen lassen...

Mit einem nassen Pinsel wird der vorbereitete Teig dünn in
eine erwärmten Teflonpfanne gestrichen...
Sobald der Teig fest geworden ist...
wird er aus der Pfanne genommen...
solange wiederholen...
bis aller Teig aufgebraucht ist...

1 1/2 TL Füllung werden auf etwa 1/3 der Teigplatte gelegt...
der Teig vorn und an beiden Seiten umgeschlagen...
dann aufgerollt...
In einer tiefen Pfanne das Oel auf ca.- 170° C erhitzen...
und darin die Rollen braten...
bis sie goldbraun und knusprig sind...

Aus 1 EL Sojasauce , 1 EL weissem Essig und einer gehackten Knoblauchzehe eine Sauce herstellen, in welche die Rollen getunkt werden können...

**********************************************

Zwetschgencake

Butter und Mehl für die Form
100 g Butter weich
120 g Zucker
3 Eier
250 g Joghurt nature
220 g Mehl
1 Beutel Backpulver
200 g Zwetschgen
70 g Haselnüsse gemahlen
1 Apfel


Cakeform mit Backpapier auslegen oder mit Butter bestreichen und mit Mehl bestäuben. Ofen auf 170 °C vorheizen.

Butter und Zucker mit einem Rührgerät zu einer cremig weissen Masse rühren. Ein Ei nach dem anderen darunter rühren. Joghurt dazugeben. Mehl und Backpulver mischen. Löffelweise mit der Masse verrühren.

Zwetschgen in Würfel schneiden. Mit Haselnüssen mischen. Apfel an der Röstiraffel dazureiben. Alles unter den Teig heben. Teig in die vorbereitete Form füllen. In der Ofenmitte 55–60 Minuten backen.

Der Cake bleibt gut verpackt bei kühler Lagerung mehrere Tage saftig und frisch...

**************************************************


Rindfleisch-Suppe...

2l Wasser...
500g Rindfleisch...
500g gemischtes Gemüse wie Zwiebeln, Sellerie, Lauch, Karotten...
1 EL Salz...
Nelken und Lorbeerblätter...

kaltes Wasser aufsetzen...
Fleisch und kleingeschnittenes Gemüse beigeben...
salzen...
1 ungeschälte Zwiebel mit Lorbeerblättern und Nelken bestecken...
und ins Wasser legen...
2-3 Std. kochen lassen...

Fleisch kleinschneiden...
und wieder in die Suppe geben...
gekochte Fideli oder geröstetetes Brot in den Teller...
und mit der Suppe aufgiessen...



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung